Skip to content

PPS System - Produktionsplanungs und Steuerungssystem

PPS-System

Einleitung:

Die moderne Fertigungsindustrie steht vor wachsenden Herausforderungen, die präzisere Planung, effizientere Steuerung und kontinuierliche Optimierungen erfordern. Ein zentrales Instrument in diesem Kontext ist das Produktionsplanungs- und Steuerungssystem, kurz PPS. Diese spezialisierte Software ist der Dreh- und Angelpunkt, der Unternehmen dabei unterstützt, die komplexe Balance von Ressourcen, Kapazitäten und zeitkritischen Abläufen zu beherrschen.

Doch was steckt genau hinter diesem PPS-System? Wie gestaltet es die Produktionslandschaft effektiv und warum ist es für Unternehmen unverzichtbar? Tauchen wir gemeinsam in die Welt der PPS-Systeme ein, um die Antworten zu finden und die bedeutsame Rolle zu erkunden, die sie in der modernen Fertigung spielen. Willkommen zu einer Reise durch die Schlüsselkomponenten, Funktionen und Vorteile, die PPS-Systeme in die betriebliche Realität bringen. 

 

Was ist ein PPS System?

Ein Produktionsplanungs- und Steuerungssystem, kurz PPS, ist ein spezialisiertes Software-Tool, das in der Fertigungsindustrie eingesetzt wird, um die Planung, Steuerung und Kontrolle von Produktionsabläufen zu ermöglichen bzw. zu optimieren. Die PPS Software dient als zentraler Dreh- und Angelpunkt für den gesamten Produktions-Planungs- und -Steuerungsprozess, wobei es den Nutzern auch ermöglicht, Daten effizient zu verwalten und zu analysieren.

Mit Hilfe eines PPS-Systems können Fachleute aus den Bereichen Produktion, Einkauf und Vertrieb präzise und datenbasierte Entscheidungen treffen. Dies beinhaltet die genaue Planung von Produktionsabläufen, die Optimierung von Kapazitäten und Ressourcen, sowie die strategische Steuerung von Materialbeschaffung und Vertriebsprozessen.

Durch die Analyse von Echtzeitdaten ermöglicht das PPS-System fundierte Entscheidungen hinsichtlich unerwarteter Ereignisse und Auswirkungen auf Planänderungen, Kosten und Lieferzeit zu treffen. So trägt es maßgeblich zur Effizienzsteigerung und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens bei. PSS-Systeme sind ein wichtiges Tool, um die optimalen Entscheidungen auf Basis objektiver Echtzeit-Daten  zu treffen.

Je nach Fertigungsart, d.h. Einzelfertigung oder Serien- bzw. Massenfertigung, unterscheidet sich der Ansatz bzw. die Arbeitsweise eines PPS-Systems grundsätzlich. Dies ist bei der Auswahl und Bewertung eines Anbieters von PPS-Systemen unbedingt zu beachten, um kostspielige Fehlinvestitionen zu vermeiden!

 

Die Funktion eines PPS-Systems

Effiziente Planung: Ein Produktionsplanungssystem ermöglichen eine präzise Planung von Produktionsabläufen, Kapazitäten und Ressourcen.

Transparenz und Steuerung: Erst die Integration von PPS und MES Software sorgt dafür, dass Produktionspläne operativ effizient umgesetzt werden und auf unerwartete Ereignisse effektiv reagiert werden kann.

Kostenkontrolle: Durch die bessere Planung und Steuerung der Produktion können Unternehmen ihre Kosten minimieren.

Steigerung der Produktivität: Die Integration von PPS und MES sowie ERP Software verbessert die Produktionsabläufe und minimiert Durchlaufzeiten.

Höhere Qualität: Die Qualität der Produkte wird durch eine genauere Steuerung und Überwachung der Maschinen und Prozesse verbessert.

Just-in-Time-Strategie: Mit einem PPS System können Unternehmen die Produktion auf die Anforderungen der Kunden abstimmen und eine Just-in-Time-Strategie verfolgen.


 

Das Zusammenspiel von MES- und PPS-Systemen in der modernen Produktionsumgebung

Ein Produktionsplanungssystem (PPS) spielt eine entscheidende Rolle in der Planung, Steuerung und Optimierung von Produktionsprozessen. Kern dieses Systems sind primär die Produktionsplanungs-Aufgaben und Funktionen, die darauf abzielen, Produktionsabläufe effizienter zu gestalten.

Ein guter Plan ist schnell Makulatur, wenn er nicht mit der Realität in der Produktion permanent im Abgleich ist!. Hier kommt das Manufacturing Execution System (MES) ins Spiel: Es ist ein spezialisiertes IT-System, das Echtzeitdaten aus der Produktion bereitstellt - von Maschinendaten über Auftragsdaten bis hin zu Qualitätsdaten - und die geplanten Aufträge auf der Shopfloor-Ebene zur operativen Ausführung, Bearbeitung und Rückmeldung erst ermöglicht. Das PPS-System nutzt diese Ist-Daten, um die Ausführung und den Status geplanter Aufträge transparent darzustellen und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu verbessern.

Der signifikanter Vorteil einer PPS/MES-Integration ist es, dass ein Produktionsplan nicht nur ein optimaler "schöner" Plan ist, sondern auch eine reale Chance auf Umsetzung im Zusammenspielt mit dem Planer hat.  Durch den stetigen Datenfluss, den das MES bereitstellt, kann das PPS sicherstellen, dass Produktionspläne punktgenau eingehalten werden, was wiederum den Ressourceneinsatz, die Lieferbereitschaft und die Kundenzufriedenheit optimiert.

pps_systeme

 

Symbiose: PPS- MES- ERP Systeme

Doch nicht nur das PPS profitiert von den Daten des MES Systems. Ein ERP-System (Enterprise Resource Planning), dessen Definition sich auf die ganzheitliche Unterstützung aller Kerngeschäftsprozesse eines Unternehmens konzentriert, kann ebenfalls von diesen Informationen Gebrauch machen. Dabei dient das PPS gelegentlich als Brücke zwischen MES und ERP, wodurch das ERP-System präzisere und zeitnähere Entscheidungen im gesamten Unternehmen unterstützen kann.

 

Wo werden PPS Systems eingesetzt?

Ein Produktionsplanungssystem wird von Experten empfohlen, um die Komplexität des Produktionsprozesses abzubilden. Sie helfen bei der Planung des Produktionsgeschehens im Betrieb, von Beständen und der Kontrolle von Lieferzeiten. Die Software bietet Planern die Möglichkeit, den Bedarf an Material und Kapazitäten genau zu bestimmen.

Beispiele und Anwendungen:

Um die vielseitige Anwendung von PPS-Systemen in der realen Welt zu verdeutlichen, betrachten wir das Beispiel eines Automobilherstellers. Hier ermöglicht ein leistungsstarkes PPS-System die präzise Planung von Fertigungsabläufen, angefangen bei der Bestellung von Rohmaterialien bis hin zur Auslieferung der fertigen Fahrzeuge. Durch die Integration von Echtzeitdaten über Maschinenkapazitäten und Produktionsfortschritte können Produktionsleiter schnell auf Engpässe reagieren und den optimalen Einsatz von Ressourcen sicherstellen.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel findet sich in der Lebensmittelindustrie. Ein PPS-System unterstützt hier die Verwaltung von Produktionsprozessen von der Rohstoffbeschaffung bis zur Verpackung und Distribution. Es ermöglicht die präzise Koordination von Lagerbeständen, um sicherzustellen, dass frische Produkte zur richtigen Zeit produziert und geliefert werden. Diese effiziente Planung reduziert nicht nur Verschwendung, sondern fördert auch die Einhaltung von Qualitätsstandards und Lieferfristen.

In der Elektronikbranche spielen PPS-Systeme eine Schlüsselrolle bei der Anpassung an schnell wechselnde Marktanforderungen. Durch die kontinuierliche Überwachung von Nachfrageänderungen können Hersteller ihre Produktionspläne flexibel anpassen, um auf Trends und Kundenbedürfnisse einzugehen. Dies ermöglicht eine schnellere Markteinführung neuer Produkte und stärkt die Wettbewerbsposition des Unternehmens.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel findet sich im Bereich der pharmazeutischen Produktion. PPS-Systeme spielen hier eine entscheidende Rolle bei der Verwaltung von Produktionsabläufen, von der Rohstoffbeschaffung bis zur Verpackung von Medikamenten. Die präzise Planung sorgt nicht nur für effiziente Ressourcennutzung, sondern gewährleistet auch die Einhaltung strenger Qualitätsstandards.

Diese Beispiele verdeutlichen, wie PPS-Systeme in unterschiedlichen Branchen dazu beitragen, komplexe Produktionsabläufe zu optimieren, Kosten zu minimieren und die Flexibilität in einem dynamischen Marktumfeld zu erhöhen. Durch die Integration von PPS-Systemen können Unternehmen nicht nur ihre Effizienz steigern, sondern auch ihre Wettbewerbsfähigkeit aufrechterhalten und den sich wandelnden Anforderungen des Marktes erfolgreich begegnen.

 

PPS Systeme als vielseitiges Werkzeug

Ein PPS System ist ein vielseitiges Werkzeug in der Planung und Gestaltung des Produktionsgeschehens. Es hilft Unternehmen, die richtigen Entscheidungen hinsichtlich Material, Kapazitäten und letztlich Auftragsplanung zu treffen. Die am Markt verfügbaren Softwarelösungen adressieren unterschiedliche Anforderungen von Fertigungsunternehmen. Bei der PPS-Auswahl ist je nach Fertigungsart, d.h. Einzelfertigung oder Serien- bzw. Massenfertigung, auf die spezifischen Eigenschaften zu achten. Hinzu kommt, dass neben den traditionellen on-premises PPS-Systemen einige wenige Anbieter mittlerweile moderne, schnell verfügbare und kosteneffiziente PPS-Systeme als cloud-native Produkte, d.h. als Software-as-a-Service (SaaS), anbieten.  

PPS v1

Produktionsprozesse können einfach, aber auch äußerst komplex sein. PPS Systeme sind darauf ausgerichtet komplexe Prozesse und Auftragsnetzwerke abzubilden, um Unternehmen dabei zu unterstützen, den Überblick zu behalten. Sie bieten eine digitale Abbildung aller Produktionsprozesse und schaffen eine Transparenz in Echtzeit, die es letztlich erst ermöglicht, die Ressourcen effizient, effektiv, kostenschonend und termintreu einzusetzen.

PPS-Systeme digitalisieren komplexe Planungsprozesse, die traditionell vorwiegend in den Köpfen einiger weniger Know-how Träger in der Logistik und Arbeitsvorbereitung vorhanden sind. Erst durch digitale Werkzeug vereinfacht sich die Planung komplexer Prozesse und ermöglicht eine strukturierte und effiziente Optimierung.

 
whitepaper-oee-kennzahlen2
Die modernsten Ansätze der Industrie 4.0:
  • SaaS-Tools für die gesamte Produktion und Ihr PPS 
  • sofort loslegen, ohne die üblichen Investitionskosten
  • Transparenz und Kennzahlen ohne Personaleinsatz in Echtzeit
  • Reduzierung von Betriebskosten in wenigen Tagen ermöglichen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit und Produktivität steigern
  • Verbesserung der Qualität und Verringerung von Ausschuss
  • Schnellere Entscheidungsfindung auf Basis objektiver Daten
Whitepaper herunterladen
 

Die Rolle von PPS Systemen im betrieblichen Alltag

Im betrieblichen Alltag komplexer Beschaffungs- und Produktionsprozesse spielen PPS Systeme eine zentrale Rolle. Sie unterstützen die Planer bei der Verwaltung von Beständen, die Planung von Aufträgen, die Steuerung von Produktions- und Beschaffungsvorgängen und der Sicherstellung der Liefertermintreue.

Von zentraler Bedeutung ist dabei das sogenannte Material Requirements Planning (MRP). Die Materialbedarfsplanung ermittelt die Materialien und Komponenten, die zur Herstellung eines Produkts benötigt werden. Es besteht aus drei Hauptschritten: Bestandsaufnahme der vorhandenen Materialien und Komponenten, Ermittlung der zusätzlich benötigten Materialien und Komponenten und Planung der Herstellung oder des Einkaufs.

MRP-Funktionalitäten sind - je nach Anbieter - sowohl bei ERP- als auch bei PPS-Systemen zu finden. Nur eine der beiden Systemebenen kann im betrieblichen Alltag die wichtige MRP-Aufgabe sinnvollerweise übernehmen. Für diese essentielle Entscheidung ist ausreichend Fachwissen erforderlich! Externe Berater unterstützen dabei, ein PPS-Projekt, das sich in der Regel über einige Wochen streckt, erfolgreich zu implementieren und auf die spezifischen Anforderungen eines Unternehmens auszurichten.

 

Die Einsatzmöglichkeiten von PPS Systemen in Produktionsprozessen

Die Einsatzmöglichkeiten von PPS-Systemen in Produktionsprozessen sind vielseitig. Durch ihre Integrationsfähigkeit können PPS-Systeme auf unterschiedlichste Weise in den Produktionsablauf eingebunden werden. Ihr breites Anwendungsspektrum erstreckt sich von der Planung und Steuerung grundlegender Abläufe bis hin zur Koordination sämtlicher Schritte, angefangen bei der Materialbeschaffung bis hin zur Fertigstellung der Produkte.

Je nach Flexibilität eines PPS-Systems, ist eine optimale Integration in die vorhandene IT-Architektur möglich, so dass eine maßgeschneidertes Werkzeug zur Verfügung steht, das exakt auf ihre spezifischen Anforderungen und Arbeitsabläufe zugeschnitten ist. PPS-Systeme sollten eine entscheidende Rolle bei der Schaffung eines nahtlosen, effizienten und gut koordinierten Produktionsprozesses spielen.

 

Die Bedeutung für die Anwender

Die Anwendung von PPS-Systemen birgt für die Anwender eine facettenreiche Erleichterung im beruflichen Alltag. Durch diese Software wird nicht nur eine präzise Planung und Steuerung von Produktionsprozessen ermöglicht, sondern sie fungiert auch als Instrument, um den aktuellen Status der Produktion in einem klaren Überblick darzustellen. Dies schafft nicht nur Transparenz, sondern ermöglicht es allen Beteiligten, stets gut informiert zu sein und ihre Aufgaben im Kontext des Gesamtprozesses zu verstehen. Diese erhöhte Informationsverfügbarkeit trägt dazu bei, dass die Anwender effektiver und zielgerichteter arbeiten können.

Darüber hinaus ermöglichen PPS-Systeme eine schnellere Identifikation von Engpässen, um proaktiv darauf reagieren zu können. Insgesamt bedeutet die Integration von PPS-Systemen für die Anwender eine erhebliche Effizienzsteigerung und eine verbesserte Arbeitsqualität in der täglichen Routine.

 

Die Unterstützung von Produktentwicklung

PPS Systeme sind nicht nur auf die laufende Produktion beschränkt. Sie können auch bei der Produktentwicklung ein wichtiges Thema sein. Die Software unterstützt die Planung von Produktionsprozessen bereits in der Designphase, was dazu beiträgt, effizientere Produkte mit spannenden Funktionen zu entwickeln.

Die Kontrolle von Kosten und Beständen ist eine entscheidende Aufgabe in jedem Unternehmen. PPS Systeme bieten umfassende Möglichkeiten, um Kosten zu minimieren und Bestände effizient zu verwalten. Dies trägt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens bei.

DALL·E 2023-11-25 12.22.14 - A minimalist, colorful abstract representation of Cost Control in PPS Systems in a wide format. The image should feature a simple piggy bank icon wi

 

Fazit

Ein PPS-System kann ein wichtiger Baustein für ein Fertigungsunternehmen auf dem Weg zu einer effizienten Produktionsplanung und -Steuerung darstellen sein. Abgesehen von den primären Planungsaufgaben, kann eine präzisere Kostenkontrolle bis hin zur kontinuierlichen Prozessverbesserung weitere Vorteile bieten, um den wachsenden Herausforderungen der modernen Industrie erfolgreich zu begegnen. Die Integration von PPS-Systemen ist nicht nur eine strategische Entscheidung für die Gegenwart, sondern auch für die Zukunft, um sich flexibel auf die Dynamik des Marktes einzustellen.

SYMESTIC ermöglicht mit seiner Manufacturing-Plattform und modernem Software-as-a-Service (SaaS) die digitale Echtzeit-Datenbasis aus dem Shopfloor im Handumdrehen bereitzustellen. Dies ist die schnellste, einfachste und kosteneffizienteste Möglichkeit, um die Voraussetzung für den sinnvollen Einsatz eines PPS-Systems zu schaffen!

 Ohne die Kenntnis der tatsächlichen Ist-Situation, hinsichtlich Anlagen-, Operator, Werkzeug oder Material-Verfügbarkeit etc., ist jede Planung auf sehr dünnem Eis gebaut. Nur durch den permanenten Abgleich eines Plans (Soll) gegenüber den sich permanent ändernden Ist-Zuständen im Shopfloor, können Abweichungen und Probleme frühzeitig systemtechnisch erkannt werden. Der Planer erhält wichtige Hinweise (Notifications) und Daten (Ist-Menge, Ausschuss, Belegungen etc.) zu seinen Plan-Daten als wichtige Entscheidungsgrundlage, um umgehend die optimale Maßnahme einleiten zu können. Abgesehen von den positiven Kosten- und Termin-Aspekten, führt dies zu deutlich weniger Stress und mehr Zufriedenheit bei allen Beteiligten.

Schaffen Sie Transparenz und die digitale Grundlage für Ihr PPS-System - starten Sie noch heute! 

Exklusives Whitepaper

Lernen Sie die modernsten Ansätze der Industrie 4.0, die Sie in Ihrer Produktion schon morgen umsetzen können, um innerhalb von 4 Wochen Ihre Kosten um gut 20% zu reduzieren.

mehr erfahren

Starten Sie noch heute mit SYMESTIC, um Ihre Produktivität, Effizienz und Qualität zu steigern.
Kontakt aufnehmen
Symestic Ninja
Deutsch
English